Badeleben
Spiel der Wellen. Der warme weiße knisternde Sand. Spiel der Kinder. Die stille Lagune im Nordland. Ingenieurskunst an der Strandkante. Sprung von den Klippen. Willkommen auf der Badeinsel Bornholm.
Alle kennen Dueodde. Berühmt für seinen sanduhrfeinen Sand und das flache, kinderfreundliche Wasser.Die unendlichen Dünen und Sandkuhlen spenden Lee – und man kann die Sonne vollkommen ungestört genießen. Und nicht eine Tour zum alten Leuchtturm vergessen, der eine fantastische Aussicht über Dueodde und ganz Südbornholm bietet.
Aber wenn die Sonne hoch zum Himmel steigt und Hochdruckwetter die Temperaturen in die Höhe schnellen lässt, so dass die Insel fast zum Stillstand kommt, sollte man immer sein Badezeug und Handtücher auf dem Gepäckständer oder im Kofferraum haben. Nord, Süd, Ost oder West – auf Bornholm ist es niemals weit zu einem spontanen Sprung ins Wasser.
Nach Süden findet man kilometerweiten schönen, breiten Sandstrand: Boderne, Østre Sømark, Slusegaard und der Strand am Jomfrugård. Hier ist Platz und Ruhe, um in der Natur aufzugehen, die Zeit zu verbummeln, nichts zu tun – ganz gleich wie viele Touristen die Reise mit der Schnellfähre Villum Clausen zur Insel gemacht haben. Hier ist Platz für »Schutzfaktor30-Ferien« und Familienspaß an der Wasserkante mit Drachen, Strandschaufeln, Bällen und Eimern..
Nach Osten findet man Dänemarks besten und kinderfreundlichsten Badestrand. Jedenfalls nach Einschätzung der Zeitung B.T., die 2006 den Strand bei Balka zu Dänemarks bestem erkor – mit 24 Sternen von 30 möglichen
Nach Norden herrschen die steilen Klippen und der Bornholmer Schärengarten vor. Dennoch blieb Platz für eine lange Reihe guter, intimer Badestrände und Stellen, wo man sich über die Klippen hinunter zum Meer schleichen kann für einen Sprung ins Wasser. Und haben Sie noch nie ein Sonnenbad auf einem warmen Felsen probiert, also……
Und wenn die Sonne im idyllischen alten Stadtteil von Rønne brennt, so sind es nicht viele Kilometer nach Norden oder Süden, um erneut den Körper zu erfrischen: Antoinette oder Galløkken. Auch hier feiner Sandstrand – und viel Platz.
PS. Sonnencreme nicht vergessen. PPS. Deshalb nennt man Bornholm die Sonneninsel: Wir haben sehr oft mehr Sonnenscheinstunden, weniger Regen und einen längeren Sommer als der Rest von Dänemark.
Insidertipp: Früh aufstehen. Ab nach Balka, in den Sand legen und warten. Viel Zeit nehmen, wenn der Tag langsam beginnt, und plötzlich ist sie da, die Sonne, die sich aus den blauen Wellen erhebt.

Zur Startseite
Bornholm Booking ist eine Zusammenarbeit einer Reihe von privaten Bornholmer Hotels, Pensionen und Feriencentern. Direkte Buchung beim Unterkunftsanbieter ohne verteuernde Umwege